Mit Auto und Fahrräder in den Urlaub – dieses Projekt wirklichen jedes Jahr viele Familien oder auch Paare. Zweifelsohne hat es viele Vorteile, die Reise mit den eigenen Rädern anzutreten, vor allem dann, wenn sie während des Aufenthalts häufig genutzt werden, etwa für Ausflüge. Damit die Fahrräder sicher am Reiseziel ankommen, bedarf es eines Fahrradträgers, der am PKW montiert wird. Lesen Sie im Folgenden den Testbericht zum Modell EuroClassic des bekannten Herstellers Thule.

Fahrradträger für gehobene Ansprüche

Was Fahrradträger anbelangt, so gehört Thule zweifelsohne zum Rolls Royce unter den Herstellern. Der Anhängerkupplungs-Fahrradträger EuroClassic zeichnet sich durch eine sehr hochwertige Verarbeitung aus und punktet durch eine TÜV und GS Zertifizierung. Auch eine Diebstahlsicherung für das Trägersystem und die Fahrräder gehört zum Komplettset, inklusive Schlösser. Auch die Rückleuchten sind bereits in den Träger integriert. Bis zu drei Fahrräder können mit dem EuroClassic transportiert werden, wobei die maximale Traglast 60 Kilogramm beträgt. Das Maximalgewicht pro Fahrrad darf 25 Kilogramm nicht überschreiten – damit ist auch die Beförderung von leichteren E-Bikes gut möglich. Der Abstand zwischen den Fahrrädern ist recht groß, er beträgt 200 mm.

Thule Error Classic mit 3 Fahrrädern

Das leistet die Fahrradträger Auto Thule EuroClassic

Positive und negative Aspekte

  • Premium Qualität in puncto Verarbeitung
  • leichte E-Bikes können transportiert werden
  • TÜV und GS Zertifizierung
  • abnehmbare Fahrradhalter und Abklappmechanismus
  • schnelles Auf- und Abladen der Räder
  • Diebstahlsicherung für Trägersystem und Fahrräder
  • sehr hoher Anschaffungspreis
  • unzureichende Aufbauanleitung

Komfort-Paket mit wenig Kritikpunkten

Ein großer Pluspunkt beim Thule EuroClassic ist die praktische und komfortable Handhabung. Die Fahrräder können schnell und unkompliziert Auf- und Abgeladen werden (dabei ist eine Klick-Funktion sehr hilfreich) und durch den Abklappmechanismus gelangt man schnell an den Kofferraum. Auch die Fahrradhalter sind abnehmbar und können bei Bedarf schnell entfernt werden. Zu bemängeln gibt es an diesem Anhängerkupplungs-Fahrradträger nur sehr wenig. So ist laut einiger Kundenaussagen die Aufbauanleitung unzureichend, was die Montage etwas erschwert. Und zu Buche schlägt natürlich der mit circa 490 Euro sehr hohe Anschaffungspreis.

Merkmale Fahrradträger Thule EuroClassic

  • Eigengewicht: etwa 20,7 Kilogramm
  • Maximale Tragfähigkeit: 60 Kilogramm (3 Fahrräder)
  • Wird auf der PKW Anhängerkupplung montiert
  • Inklusive Rückleuchten-Satz
  • Abstand der Fahrräder zueinander beträgt 200 mm
  • Preis: ab ca. 490 Euro
  • Abmessungen (Länge x Breite): 137 x 65 cm

Testfazit

Wer Wert auf Komfort, Praktikabilität und nicht zuletzt auf hohe Qualität bei der Verarbeitung legt und auch bereit ist, eine entsprechende Summe Geld dafür auszugeben, der ist mit dem Fahrradträger EuroClassic von Thule gut bedient. Eine unkomplizierte Anwendung, ein sicherer Transport der Räder sowie die Langlebigkeit des Trägersystems sind hier jedenfalls garantiert.
Thule 929020 EuroClassic G6 929, Anhängerkupplungs-Fahrräderträger, 3 Fahrräder
113 Bewertungen

Thule 929020 EuroClassic G6 929, Anhängerkupplungs-Fahrräderträger, 3 Fahrräder

  • Max. Anzahl Fahrräder: 3 (4 mit 9281), Max. GEWICHT PRO FAHRRAD: 25 kg
  • Max. Zuladung: 60 Kg
  • Produktgewicht: 20,7 Kg

Kommentare sind geschlossen