Wenn man die Fahrt in den Urlaub mit dem PKW antritt und dabei auf die Mitnahme von Fahrrädern nicht verzichten möchte, der muss sich mit einem Fahrradträger behelfen, denn als sperrige Gegenstände passen Fahrräder weder in den Kofferraum noch können sie sicher auf einem (offenen) Anhänger transportiert werden. Grundsätzlich gibt es die Möglichkeit, sich für einen Heck- oder Dach-Fahrradträger zu entscheiden. Letzterer hat den Vorteil, dass sich mehr Fläche bietet – bis zu fünf Fahrräder können auf einem Autodach transportiert werden. Im Folgenden lesen Sie einen Testbericht zum Dach-Fahrradträger des Herstellers Peruzzo.

Gute sicherheitsrelevante Kriterien

Das italienische Unternehmen Peruzzo behauptet sich seit 25 Jahren auf dem Markt für Fahrradzubehör und zeichnet sich durch Produkte aus, die zu 100% Made in Italy sind. Wichtig ist dem Hersteller eine hochwertige Verarbeitung sowie die Sicherheit seiner Produkte. Daher ist der Dach-Fahrradträger auch TÜV und GS zertifiziert – eindeutig ein Pluspunkt. Der nur etwa 2,6 Kilogramm leichte Fahrradträger besteht aus Stahl in schwarzer Lackierung. Der Lack sorgt dafür, die Rostgefahr zu reduzieren. Auch die Schrauben sind praktischerweise rostschutzbehandelt.

Geeignet ist er für eine Rahmenweite bis 60 bzw. 100 mm (je nachdem, ob ein runder oder ovaler Rahmen vorliegt); die Radbreite darf 55 mm nicht überschreiten. Fixiert werden die Räder an den Schienen mit reißfesten Nylonschienen, was für einen stabilen Stand der Fahrräder während der Fahrt sorgt.

Peruzzo Heckfahrradträger

Das leistet die Fahrradträger Auto Peruzzo

Positive und negative Aspekte

  • unkomplizierte Montage
  • niedriger Anschaffungspreis
  • TÜV und GS Zertifizierung
  • rostschutzbehandelte Schrauben
  • Fahrradträger ist nicht abschließbar
  • keine Angabe zur maximalen Traglast

Günstiger Fahrradträger ohne Diebstahlsicherung

Der Dach-Fahrradträger von Peruzzo ist für die Fixierung und den Transport eines Fahrrades gedacht – allerdings findet sich leider keine Angabe zur maximalen Traglast. Die Montage gestaltet sich insgesamt unkompliziert, allerdings muss bemerkt werden, dass der Fahrradträger nicht abschließbar ist und damit nicht diebstahlgeschützt ist. Jedoch enthalten Fahrradträger dieser Preiskategorie diese Funktion generell nicht. Die Anschaffungskosten für dieses Modell liegen mit circa 32 Euro im Vergleich sehr niedrig.

Merkmale Fahrradträger Peruzzo

  • Eigengewicht: etwa 2,6 Kilogramm
  • Maximale Tragfähigkeit: keine Angabe (1 Fahrrad)
  • Wird auf der Dachreling auf einem Dachträger montiert
  • Fixierung an den Schienen mit Nylonriemen
  • Geeignet für Rahmenweite bis 60 mm (runder Rahmen) bzw. 60 x 100 mm (ovaler Rahmen)
  • Maximale Radbreite darf 55 mm nicht überschreiten
  • Preis: ab ca. 32 Euro

Testfazit

Wer gelegentlich sein Fahrrad auf der Fahrt in den Urlaub mitnehmen möchte und dabei nicht viel Geld ausgeben will, ist mit dem Dach-Fahrradträger von Peruzzo gut beraten. In puncto Sicherheit und Stabilität weist dieses Modell keine Mängel auf und Fahrräder mit Standard-Maßen dürften auch gut auf diesen Träger passen.
PERUZZO 381 Heckfahrradträger

PERUZZO 381 Heckfahrradträger

  • Heckfahrradträger BDG

Kommentare sind geschlossen